Ultimo aggiornamento
Dicembre 1, 1998
Condizioni d'uso
Libero utilizzo. Indicazione della fonte obbligatoria. Utilizzo a fini commerciali ammesso soltanto previo consenso del titolare dei dati.

Descrizione

Die Schweizerische Gesundheitsbefragung unter den Gefängnisinsassen von 1993 ist die erste dieser Art in der Schweiz. Die Erhebung ermöglicht direkte Vergleiche mit der Gesamtbevölkerung, da sie auf derselben methodischen Grundlage beruht. Sie gibt Aufschluss über die Morbidität, Risiko- und Präventivverhalten und die Inanspruchnahme der Gesundheitsdienstleistungen seitens der Gefangenen. Den Behörden und den Forschern liefert sie notwendige Informationen zur Entwicklung von Präventionsstrategien im Gefängnismilieu, und sie zeigt auf, inwiefern die Wahrung eines guten Gesundheitszustandes auch bei den Insassen von Bedeutung ist. Zusammenfassend kann man sagen, dass der Gesundheitszustand der Gefangenen in der Schweiz insgesamt deutlich weniger gut ist als jener der Bevölkerung in Freiheit. Gefangene haben zudem eine nahezu achtmal höhere Sterbewahrscheinlichkeit als die Menschen in den Privathaushalten. Der Konsum aller Arten von Drogen (legale und illegale) ist wesentlich stärker verbreitet, und auch Fälle von Mehrfachabhängigkeit kommen bei den Insassen häufiger vor.

Risorse

Showcases

Informazioni aggiuntive

Identificatore
340992@bundesamt-fur-statistik-bfs
Data di rilascio
Dicembre 1, 1998
Data di modifica
Editori
BFS/OFS
Punti di contatto
info@bfs.admin.ch
Lingue
  • Tedesco
  • Francese
Addizionali informazioni
Basi legali
Landing page
https://www.bfs.admin.ch/bfs/de/home/statistiken.html
Copertura temporale
Gennaio 1, 1992 - Dicembre 31, 1993
Intervallo di aggiornamento
Accesso ai metadati
API (JSON) Scarica XML