Zuletzt aktualisiert
2. März 2004
Nutzungsbedingungen
Freie Nutzung. Quellenangabe ist Pflicht.

Beschreibung

Die biogeographischen Regionen der Schweiz (in 6 oder 10 Klassen) beruhen auf einem rein statistischen Gliederungsansatz auf der Basis der Kartierung der schweizerischen Flora des CRSF und faunistischen Daten des CSCF. Für eine bessere Verwendung in der Praxis wurden die ermittelten Regionsgrenzen an die offiziellen Gemeindegrenzen (swisstopo, GGG25 Stand 2000) angepasst. Die Gemeinden Leukerbad, Mesocco und das Bergell wurden als Ausnahmen innerhalb der Gemeindegrenzen aufgeteilt und zwei Regionen zugeschlagen.Sie bilden in der Grundeinteilung (6 Regionen) die vom BAFU vorgegebene Grundlage für die laufenden und zukünftigen gesamtschweizerischen Projekte im Bereich Naturschutz. Weiteren Anforderungen wurde mit der Unterteilung in 10 Unterregionen Rechnung getragen.

Ressourcen

Zusätzliche Informationen

Identifier
fc110d43-cfbc-4029-a73c-f24bd67c9689@bundesamt-fur-umwelt-bafu
Publikationsdatum
1. Januar 2001
Änderungsdatum
2. März 2004
Publisher
Bundesamt für Umwelt
Kontaktstellen
info@bafu.admin.ch
Sprachen
Sprachunabhängig
Weitere Informationen
Link zum Fachportal
Landing page
https://www.bafu.admin.ch/um-137-d
Zeitliche Abdeckung
-
Aktualisierungsintervall
Unregelmässig
Metadatenzugriff
API (JSON) XML herunterladen