Description

Grössere standortgebundene Abwärmequellen (KVA, ARA) oder grössere Heizzentralen (z. B. Holzfeuerungen) können nur über Wärmeverbunde genutzt werden. Wegen des hohen Kostenanteils an den gesamten Anlagekosten sind neue Wärmenetze nur in dicht besiedelten Gebieten und in der Nähe von Wärmequellen sinnvoll. In überbauten Gebieten sind mindestens 20’000 m3 Volumen pro Hektare notwendig, um den Einsatz von Wärmenetzen zu rechtfertigen. In einem Gebiet mit energetisch modernisierten Bauten sind ungefähr 40’000 m3 Volumen pro Hektar notwendig. Werden in einem Quartier Neubauten erstellt, wäre eine Siedlungsdichte von etwa 80’000 m3 Volumen pro Hektar nötig.

Resources

Additional information

Identifier
70a237c6-de44-28fb-6f10-79f0a0b25a3a@geoinformation-kanton-zuerich
Issued date
May 30, 2014
Modified date
May 30, 2014
Publishers
Contact points
sascha.gerster@bd.zh.ch
Languages
Language independent
Further information
Geometadaten Kanton Zürich: GeoLion
Landing page
http://www.geolion.zh.ch/geodatensatz/788
Temporal coverage
-
Update interval
Irregular
Metadata Access
API (JSON) Download XML