Zuletzt aktualisiert
11. Mai 2015
Nutzungsbedingungen
Closed data

Beschreibung

Das Bundesinventar der schützenswerten Ortsbilder der Schweiz von nationaler Bedeutung (ISOS) bezeichnet die wertvollsten, landesweit bedeutenden Ortsbilder und dokumentiert sie. Es ermöglicht, Geschichte und Identität der Ortsbilder zu verstehen, und ist somit eine bedeutende Grundlage zur qualitätsvollen Siedlungsentwicklung. Das ISOS dient Fachleuten aus den Bereichen Denkmalpflege und Planung als Entscheidungsgrundlage. Der Bund wendet es bei der Erfüllung seiner Aufgaben systematisch an. Kantone und Gemeinden berücksichtigen das Bundesinventar bei der Erarbeitung ihrer entsprechenden Planungen. Die Arbeiten am ISOS begannen 1973 mit der Entwicklung einer für die Inventarisierung von Ortsbildern geeigneten Methode – der ISOS-Methode. Im Jahr 2016 hat das Bundesamt für Kultur (BAK) diese Methode aktualisiert und die Darstellung des Bundesinventars an die GIS-Technologie angepasst. Die ursprüngliche Methode (ISOS I) und die angepasste Methode (ISOS II) beruhen auf denselben Grundprinzipien und Regeln. Die vorliegenden Daten ermöglichen die Georeferenzierung der Aufnahmen, die nach der ursprünglichen Methode (ISOS I) erstellt wurden.

Ressourcen

Zusätzliche Informationen

Identifier
89a36f9b-3b27-4b2e-9958-dbaef0913911@bundesamt-fur-kultur-bak
Publikationsdatum
1. Januar 2011
Änderungsdatum
11. Mai 2015
Publisher
Bundesamt für Kultur
Kontaktstellen
isos@bak.admin.ch
Sprachen
  • Deutsch
  • Französisch
  • Italienisch
Weitere Informationen
geocat.ch permalink
Landing page
https://www.bak.admin.ch/bak/de/home/baukultur/isos-und-ortsbildschutz.html
Zeitliche Abdeckung
-
Aktualisierungsintervall
Halbjährlich
Metadatenzugriff
API (JSON) XML herunterladen

Haben Sie Fragen?

Fragen Sie den Publisher direkt

isos@bak.admin.ch