Ultimo aggiornamento
Novembre 22, 2005
Condizioni d'uso
Libero utilizzo. Indicazione della fonte obbligatoria. Utilizzo a fini commerciali ammesso soltanto previo consenso del titolare dei dati.
Categorie
Popolazione

Descrizione

Die vier in dieser Studie entwickelten Disparitätsindizes zeigen, dass die Bevölkerung der Schweiz zwischen 1990 und 2000 städtischer geworden ist. Das heisst: Der soziale Status ist gestiegen, die Lebensformen haben sich individualisiert, die Fremdsprachigkeit hat zugenommen und der Alterungsprozess ist vorangeschritten. Dabei ist nicht nur der ländliche Raum urbaner geworden, sondern auch die Zentren haben sich auf dem Pfad der Urbanisierung weiterbewegt. Der Gegensatz zwischen städtischen und ländlichen Räumen bleibt deshalb bestehen. Eine zunehmende Bedeutung erhalten soziokulturelle Disparitäten innerhalb von Ballungsräumen. Die vier neuen Indizes erfassen die soziokulturellen Bevölkerungsprofile von grossen (z.B. Sprachregionen) und kleinen Räumen (z.B. Stadtquartiere). Als Werkzeuge zur Unterstützung von Planungsmassnahmen sind sie auf unterschiedlichen Ebenen einsetzbar.

Risorse

Informazioni aggiuntive

Identificatore
3942305@bundesamt-fur-statistik-bfs
Data di rilascio
Novembre 22, 2005
Data di modifica
Editori
BFS/OFS
Punti di contatto
info@bfs.admin.ch
Lingue
Tedesco
Addizionali informazioni
Basi legali
Landing page
https://www.bfs.admin.ch/bfs/de/home/statistiken.html
Copertura temporale
Gennaio 1, 1990 - Dicembre 31, 2000
Intervallo di aggiornamento
Accesso ai metadati
API (JSON) Scarica XML