Last updated
October 25, 2007
Terms of use
Open use. Must provide the source. Use for commercial purposes requires permission of the data owner.
Categories
Health

Description

In den letzten Jahren gab es zahlreiche Bemühungen, die Leistungen im Bereich der Spitzenmedizin bzw. der hochspezialisierten Medizin landesweit besser zu koordinieren und allenfalls auf ausgewählte Leistungserbringer zu konzentrieren. Kontrovers ist weiterhin, an welchen Spitalzentren künftig welche hochspezialisierten Leistungen angeboten werden sollen. Mit dem vorliegenden Bericht wird erstmals ein gesamt-schweizerischer Überblick über die Zahl der Behandlungsfälle, der Leistungserbringer sowie über die relativen Kosten verschiedener Bereiche der hochspezialisierten Medizin ermöglicht. Die dadurch gewonnenen Ergebnisse bieten eine Grundlage für weitere, detaillierte Definitions- bzw. Koordinationsarbeit zur hochspezialisierten Medizin. Zu Beginn des Berichts steht eine Synthese verschiedener Gutachten und Arbeiten bezüglich der Frage, welche Bereiche zur hochspezialisierten Medizin gezählt werden. In einem zweiten Teil werden für diese ausgewählten Bereiche die Anzahl Behandlungsfälle, die Zahl der Leistungserbringer sowie der Anteil der in Universitätsspitälern behandelten Fälle ermittelt. In einem dritten Teil wird der Behandlungsaufwand der hochspezialisierten Medizin anhand des Patientengruppierungssystems APDRG berechnet. Der Bericht beruht auf den vom Bundesamt für Statistik (BFS) jährlich in allen öffentlichen und privaten Spitälern erhobenen Daten der Medizinischen Statistik der Krankenhäuser.

Resources

Showcases

Additional information

Identifier
343878@bundesamt-fur-statistik-bfs
Issued date
October 25, 2007
Modified date
Publishers
BFS/OFS
Contact points
info@bfs.admin.ch
Languages
  • German
  • French
Further information
Legal basis
Landing page
https://www.bfs.admin.ch/bfs/de/home/statistiken.html
Temporal coverage
January 1, 2005 - December 31, 2005
Update interval
Metadata Access
API (JSON) Download XML