Welche Anwendungen gibt es?

Hier finden Sie eine Liste von Anwendungen, die aus Daten von opendata.swiss entstanden sind. Sie vereinfachen den Blick auf Informationen und machen sie so für ein breites Publikum zugänglich. Sie haben eine Anwendung entwickelt? Kontaktieren Sie uns.

Ich habe eine Anwendung entwickelt

27 Anwendungen

Stapfer-Enquête 1

Stapfer-Enquête

17.01.2017 | Universität Bern | http://www.stapferenquete.ch/db/transkriptions/karte

Die Stapfer-Enquête, ist eine Umfrage aus dem Jahr 1799 zur Situation der Schulen. Sie geht auf die Initiative von Philipp Albert Stapfer (1766 – 1840) zurück, dem Erziehungsminister der Helvetischen Republik (1798 – 1803). Er entwarf einen standardisierten Fragebogen mit rund 60 Fragen, um Grundlagen für die Schulpolitik zu sammeln. Der Fragebogen richtete sich an die Lehrer (und die wenigen Lehrerinnen).

 

Verwendete Datensätze


Bild Trvlr

Trvlr – der Reiseassistent-Chatbot

19.12.2016 | Adrian Krebs | https://www.facebook.com/Trvlr-1205842362792436

Trvlr ist ein Reiseassistent und kann Fragen zum Fahrplan in einer einfachen Konversation beantworten.

Verwendete Datensätze


StrassenVonZuerich

In den Strassen von Zürich

30.11.2016 | Neue Zürcher Zeitung | https://www.stadt-zuerich.ch/portal/de/index/ogd/anwendungen/2016/in-den-strassen-von-zuerich.html

Diese Web-App, die auf dem Desktop und auch auf dem Smartphone gut funktioniert, wurde vom Storytelling-Team der NZZ in Zusammenarbeit mit den Web-Entwicklern von Webkid entwickelt. Sie vereint historische Informationen zu den Zürcher Strassennamen und interessante Facts, wie die Länge der Strasse und die Anzahl Bewohner 2015.

Verwendete Datensätze


vbzVerspaetungen

VBZ Pünktlichkeit Tagi

30.11.2016 | Tages-Anzeiger | https://www.stadt-zuerich.ch/portal/de/index/ogd/anwendungen/2016/so-pnktlich-ist-ihre-vbz-linie.html

Mit wie viel Verspätung sind die Bus- und Tramlinien in Zürich unterwegs? Dies hat das Team vom Tagesanzeiger mit Hilfe von offenen Daten der Verkehrsbetriebe Zürich eingehend analysiert.

Verwendete Datensätze


BabyBenamsen

Baby benamsen

30.11.2016 | Thomas Tursics | https://www.stadt-zuerich.ch/portal/de/index/ogd/anwendungen/2014/baby-benamsen.html

Die App zeigt Vornamen an, die in verschiedenen deutschsprachigen Gebieten verwendet wurden und erlaubt so eine spielerische Suche nach dem perfekten Babynamen.

Verwendete Datensätze


TROBDB

Traffic Obstruction Database (TROBDB)

30.11.2016 | Stefan Keller | https://www.stadt-zuerich.ch/portal/de/index/ogd/anwendungen/2015/traffic-obstruction-database.html

Webanwendung der Hochschule für Technik Rapperswil (HSR) zur Anzeige von Verkehrshindernissen in der Schweiz („Baustellen-Datenbank“). Sie dient als Integrationsplattform für Daten wie z.B. Baustellen oder Strassensperrungen. Die Anwendung bietet sich als leicht zugängliche Informationsquelle für den Privat- und Geschäftsverkehr (Routenplanung) an.

Verwendete Datensätze


WCFinderZuerich

WC Finder Zürich

30.11.2016 | Bretscher Hochstrasser | https://www.stadt-zuerich.ch/portal/de/index/ogd/anwendungen/2014/wc-finder-zuerich.html

Mit den OGD-Datensätzen über rollstuhlgängige und nicht rollstuhlgängige WCs sowie mit Fotos des Umwelt- und Gesundheitsschutzes und Daten der Verantwortlichen von ZüriWC wurde diese mobile Android App entwickelt. Sie dreht sich ganz um das Thema ZüriWC. Sie soll jeden dabei unterstützen, das am nächsten gelegene, öffentliche WC schnell zu lokalisieren und aufzusuchen.

Verwendete Datensätze


entsorgungZuerich

Entsorgung Zürich

30.11.2016 | Bretscher Hochstrasser | https://www.stadt-zuerich.ch/portal/de/index/ogd/anwendungen/2014/entsorgung-zuerich-app.html

Mit Entsorgung Zürich können sich die Stadtzüricherinnen und Stadtzürcher passend zur eigenen Postleitzahl an die gewünschten Entsorgungstermine erinnern lassen (Papier, Karton, pflanzlicher Grünabfall etc.), sich über die nächstgelegene Sammelstelle informieren und vergessen auch nie mehr den Termin für das Cargo- oder E-Tram.

Verwendete Datensätze


ParkenDD

ParkenDD

30.11.2016 | Kilian Kölzsch | https://www.stadt-zuerich.ch/portal/de/index/ogd/anwendungen/2016/parken_dd.html

ParkenDD ist eine App, die freie Parkhausplätze in der Stadt Zürich in Echtzeit anzeigen und auf einer Karte darstellen kann. Das Besondere dabei ist, dass sämtliche Daten, welche die App nutzt, frei verfügbar sind. Die Daten werden gesammelt und aufbereitet über eine Schnittstelle an die App geliefert. All diese Komponenten, die Schnittstelle, die Software zum Aufbereiten der Daten und natürlich die App selbst sind frei und können von jedem genutzt und angepasst werden.

Verwendete Datensätze


Veloverleih

Veloverleih

30.11.2016 | EngineerIT | http://engineerit.ch/apps/veloverleih/#app

Die App zeigt alle Standorte der Verleihstationen von «Züri rollt», die aktuell verfügbaren Leihfahrräder in Echtzeit sowie die öffentlich zugänglichen Velopumpstationen.

 

Verwendete Datensätze


TagiBadi

Tagi Badi

30.11.2016 | Tages-Anzeiger | https://www.stadt-zuerich.ch/portal/de/index/ogd/anwendungen/2015/tagi_badi.html

Die Webanwendung des Tagesanzeigers enthält Informationen zu städtischen Freibädern in Zürich. Nebst aktuell gemessener Wassertemperatur, Öffnungszeiten und Lageplan lässt sich auch die Distanz in Abhängigkeit vom Standort des Users anzeigen. Tagi Badi zeigt zudem den Weg zur ausgewählten Badeanstalt in Google Maps an.

Verwendete Datensätze


Baumradar

Baumradar

30.11.2016 | Fidel Thomet | https://www.stadt-zuerich.ch/portal/de/index/ogd/anwendungen/2015/baumradar.html

Mit der Web-App Baumradar lassen sich über 55000 Bäume in der Stadt Zürich identifizieren. Dabei werden Bäume in der eigenen Umgebung auf einer Karte dargestellt. Wird ein Baum ausgewählt, so erscheinen detaillierte Informationen, darunter die Baumart, das Pflanzjahr und die Verbreitung der Baumart im Stadtgebiet.

Verwendete Datensätze


BaditickerAPI

Baditicker-API

30.11.2016 | Martin Naumann | https://www.stadt-zuerich.ch/portal/de/index/ogd/anwendungen/2015/baditicker_api.html

Die Baditicker-API bietet einerseits einen einfachen Zugang zu den Echtzeitdaten, welche direkt von den Bademeistern der städtischen Freibäder in Zürich gemessen und übermittelt werden. Andererseits können weitere nützliche Informationen zu den Badeanstalten abgerufen werden.

Verwendete Datensätze


Eckdaten

Eckdaten

30.11.2016 | Carole Signer | http://www.eckdaten.ch

Eckdaten App bietet spannende Beobachtungen und Erkenntnisse in der Raumbeobachtung und Schulraumplanung. Zeitreihen und Vergleiche für sämtliche Schweizer Gemeinden und Kantone sowie ausgewählte Regionen zu diversen raumrelevanten Themen sind als Graphen und Karten darstellbar. Die Datenbank für die Eckdaten App wird laufend aktualisiert und ausgebaut und basiert auf öffentlichen Daten des Bundesamtes für Statistik (BFS), kantonaler statistischer Ämter, Gemeinden und Schulen. Im passwortgeschützten Login Bereich werden gemeindespezifische Daten eingesetzt.

 

Verwendete Datensätze


badimeter

Badimeter

30.11.2016 | Alex Suzuki | https://www.stadt-zuerich.ch/portal/de/index/ogd/anwendungen/2014/badimeter.html

Mit Badimeter hat man die wichtigsten Infos zu den Zürcher Badis stets griffbereit. Es zeigt alle relevanten Informationen zu Öffnungszeiten, Belegung und Wassertemperatur. Egal ob es Sie ins Hallen- oder Freibad zieht.

Verwendete Datensätze


parkleitsystemAPI

Parkleitsystem API und App für IOS und Android

30.11.2016 | Simon Jenny | https://github.com/simonjenny/ParkingApp

Die Parkleitsystem API und App für IOS und Android liefert die Anzahl aktuell freier Parkplätze in Parkhäusern, welche beim Parkleitsystem angeschlossen sind. Aktuell sind folgende Städte abrufbar: Basel, Zürich, Bern, Luzern, St.Gallen, Zug.

Verwendete Datensätze


OpenERZAPI

Open ERZ API

30.11.2016 | Stefan Oderbolz | https://www.stadt-zuerich.ch/portal/de/index/ogd/anwendungen/2015/open_erz_api.html

Die Open ERZ API bietet einen einfachen und effizienten Zugang zu den Entsorgungsdaten von Entsorgung & Recycling Zürich. Es ist nun möglich, mittels eines einfachen Interfaces beispielsweise abhängig von der Postleitzahl auf die aktuellen Daten zuzugreifen.

Verwendete Datensätze


LivingHistory

Living History

30.11.2016 | Julia Burgermeister und Charis Gkonos | https://www.stadt-zuerich.ch/portal/de/index/ogd/anwendungen/2016/living_history.html

Living History – Wussten Sie schon, wie viele Denkmalpflegeobjekte sich direkt in Ihrer Nachbarschaft befinden? Oder dass die Quaibrücke 1860 gar noch nicht existierte? Erleben Sie Zürich, wie sie es noch nie getan haben.

Verwendete Datensätze


App Gemeindedaten

Gemeindeverzeichnis

03.05.2016 | Matthias Baldi | https://gemeindeverzeichnis.ch/

Kennst du die Kenndaten deiner Gemeinde? Die verfügbaren Daten des Bundesamtes für Statistik werden in dieser Webapplikation simpel und hübsch aufbereitet. Du kannst anhand verschiedenster Statistiken Gemeinden miteinander vergleichen.

Verwendete Datensätze


APP_Windundwetter

windundwetter.ch

29.02.2016 | Manuel Glauser | http://windundwetter.ch

Die App bereitet die aktuellen Daten Schweizer Wetterstationen auf. Sämtliche Messwerte wie Windrichtung und -Stärke, Druck, oder Niederschlag werden in Echtzeit abgefragt und auf einer Karte visualisiert. Die Applikation wird laufend weiterentwickelt und soll vor allem Freizeitsportler dabei unterstützen, das aktuelle Wetter einschätzen und auf kurzfristige Änderungen reagieren zu können.

Verwendete Datensätze


APP_Wohnungsrechner

Wohnungsrechner

01.02.2016 | wohnungsrechner Röthenmund | https://www.wohnungsrechner.ch/

Der Wohnungsrechner berechnet die finanziell günstigsten Wohngemeinden für die individuelle Lebenssituation von Einzelpersonen, Partnerschaften oder Familien anhand von Krankenkassenkosten, Miete, Steuern und Mobilitätskosten.

Verwendete Datensätze


APP_Statatlas

Statistische Atlanten der Schweiz

01.02.2016 | Bundesamt für Statistik (BFS) | https://www.atlas.bfs.admin.ch/?de

Das Bundesamt für Statistik offeriert im Rahmen seines öffentlichen Informationsauftrages neben dem zentralen Statistischen Atlas der Schweiz eine Reihe weiterer Fachatlanten, die spezielle Lebensbereiche aus statistischer Sicht weiter vertiefen. Mit Hilfe zahlreicher interaktiver Karten und Grafiken sowie den dahinter stehenden Daten lassen sich damit verschiedenste geographische Prozesse und Zusammenhänge auf einfache Weise analysieren und auswerten.


APP_Energiestadt

energiestadtfinder.ch

12.01.2016 | Martin Hertach | http://www.energiestadtfinder.ch/

400 Schweizer Städte und Gemeinden tragen das Label Energiestadt. Sie nutzen Energie effizient, fördern erneuerbare Energien und gestalten den Verkehr umweltverträglich. Befindest du dich in einer Energiestadt?

Verwendete Datensätze


APP_Finanzlage

Finanzlage der Zürcher Gemeinden

12.01.2016 | Andre Gsell und Eolo Ulrich | http://www.actmore.ch/comparatif

Aufbauend auf einem Vergleich des IDHEAP, zeigt die App die Entwicklung der Gemeindefinanzen der Gemeinden des Kantons Zürich. Sieben Indikatoren und drei Aggregationen lassen sich in der Zeitreihe 2002 bis 2012 für das gesamte Kantonsgebiet kartografisch darstellen. Neben den Nominaldaten wird eine „Schulnote“ für die jeweilige Gemeinde berechnet.

Verwendete Datensätze


APP_citymobile

citymobile – Entdecken Sie die Schweiz!

12.01.2016 | anthrazit | http://citymobile.ch/app

Für Sie als Nutzer (Einwohner/in, Gast, Tourist) ergibt sich dank der App das neue, emotionale Erlebnis, mit einem mobilen Assistenten Ihre aktuelle und vielleicht noch unbekannte Umgebung zu entdecken. Sie können jederzeit und sofort auf die für Ihren aktuellen Standort und Ihre persönlichen Interessen passenden Informationen zugreifen.

Verwendete Datensätze


APP_Dichtestressomat

Dichtestressomat

12.01.2016 | David Bauer | http://www.tageswoche.ch/de/2014_02/schweiz/623953/die-ganze-schweizer-bevoelkerung-koennte-im-tessin-leben-wenn.htm

Beschreibung: Anfang 2014 war «Dichtestress» das dominierende Schlagwort. Basierend auf Gemeindedaten des BfS hat die TagesWoche eine interaktive Applikation entwickelt, die zum Gedankenspiel einlädt: Wie viele Menschen könnten in der Schweiz leben, wenn das ganze Land so dicht besiedelt wäre wie eine bestimmte Gemeinde?

Verwendete Datensätze


APP_Prototype Communes

Les communes dans les Archives fédérales

12.01.2016 | Schweizerisches Bundesarchiv BAR | http://www.sfa-laboratory.ch/

Cette application est un prototype qui permet d’effectuer une recherche dans les titres des unités d’archives (fonds, dossiers, etc.) en partant d’un nom de commune. Afin d’améliorer la qualité de la recherche, le système tient compte des fusions de communes ainsi que des dénominations multilingues (Guin et Düdingen sont synonymes, par exemple).

Verwendete Datensätze