opendata.swiss ist das zentrale Portal für offene, d.h. frei verfügbare Daten der Schweizer Behörden. Man spricht in diesem Zusammenhang auch von Open Government Data (OGD). Das Portal wird im Rahmen der «Open Government Data»-Strategie der Schweiz für die Jahre 2019 bis 2023 betrieben und weiterentwickelt.

Bund, Kantone, Gemeinden und bundesnahe Betriebe (z.B. SBB) können ihre offenen Daten auf opendata.swiss zur Verfügung stellen. Das Portal enthält unterschiedlichste Datensätze wie beispielsweise Krankenversicherungsprämien, Bevölkerungsstatistiken, eine Liste aller Bahnhöfe und Haltestellen des öffentlichen Verkehrs oder aktuelle Wetterdaten.

Die Daten werden in maschinenlesbarer Form veröffentlicht («Open Government Data»). Um die Wiederverwendung der Daten für die beteiligten Organisationen zu vereinfachen, unterstehen sie alle den gleichen Nutzungsbedingungen.

opendata.swiss wurde von verschiedenen Partnerorganisationen unter der Federführung des Bundesarchivs erstellt. 2019 übernahm das Bundesamt für Statistik die Leitung. Die Partner entwickeln das Portal stetig weiter. Eine Liste aller Organisationen, die Daten publizieren, ist hier zu finden. Die wichtigsten Partnerorganisationen sind nachfolgend aufgeführt.

Wichtigste Partnerorganisationen

  • E-Government Schweiz
  • Geocat.ch ist der Metadatenkatalog für sämtliche Geodaten der Schweiz. Mit Geocat wird die Publikation offener Daten aus dem Bereich Geoinformation verwaltet.
  • OGD D-A-CH-LI fördert die Kooperation von «Open Government Data»-Akteuren im deutschsprachigen Raum (Deutschland, Österreich, Schweiz, Liechtenstein).

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Folgen Sie uns auf Twitter (@opendataswiss), um stets über die letzten Neuheiten aus dem Bereich Open Government Data informiert zu sein.